Bio Hanföl

Bio Sojaöl

kaltgepresst & naturbelassen

 

Gesund und gut

Bemerkenswert ist der hohe Lecithingehalt von Sojaöl. Lecithin stärkt Gehirn und Nerven und unterstützt den Fettstoffwechsel. Außerdem ist Lecithin ein guter Emulgator, weshalb Sojaöl auch als Ersatz für Ei sowie im kosmetischen Bereich verwendet wird. Der hohe Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren in Sojaöl – darunter Omega-3-Fettsäu­ren – trägt zu einer gesunden Ernäh­rung bei. Zudem bringt die Verwen­dung von Sojaöl mehr Abwechslung und Vielfalt in die Küche.

Brenn- und Nährwerte je 100 g Sojaöl

  • Brennwert 3700 kJ / 900 kcal
  • Fett 100 g
  • davon gesättigte Fettsäuren 16 g
  • einfach ungesättigte Fettsäuren 23 g
  • mehrfach ungesättigte Fettsäuren 61 g
  • Kohlenhydrate 0 g
  • davon Zucker 0 g
  • Eiweiß 0 g
  • Salz 0 g
  • Vitamin E 17 mg

Verwendung

Sojaöl ist vielseitig geeignet für herz­hafte Kartoffel- und Gemüsegerichte, für Salatdressings und vegane Kuchen sowie für die asiatische Küche. Wegen der wertvollen Inhaltsstoffe sollte es nicht stark erhitzt werden. Besser eig­net es sich zum sanften Dünsten, oder man gibt es nach dem Garen über das Gemüse.

Soja

Bild: Fotolia

 

Rote-Bete-Salat mit Senfdressing

  • 800 g Rote Bete
  • Salz
  • 1 EL Kümmel
  • in Wasser garen. Schälen und in Würfel schneiden oder in feine Scheiben hobeln.
  • 4 EL Sojaöl
  • 2 EL grober Senf
  • 4 EL Apfelessig
  • 4 EL fein geschnittene Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer

verrühren und unter die noch warme Rote Bete mischen, mindestens eine Stunde ziehen lassen. Das Dressing passt auch gut zu Blattsalaten, gekochten Eiern sowie zu Kartoffeln.

Bild: Adobe Stock, olllinka2

 

Gemüsecurry

  • 4 EL Sojaöl
  • 1 EL Curry mild
  • 1 TL Kurkuma
  • 2 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 700 g Gemüse, z.B.
  • Karotten in dünnen Scheiben
  • Weißkohl fein geschnitten
  • Brokkoli und Blumenkohl in kleinen Röschen
  • grüne Bohnen
  • Paprikastreifen
  • Sojasprossen
  • 1 TL Salz
  • 200 ml Hafersahne
  • 50 g Cashewnüsse
Curry

Bild: Fotolia

 

Sojaöl sanft erhitzen, Curry und Kurkuma sowie fein geschnittene Frühlingszwiebeln hinein rühren und 5 min dünsten. Das Gemüse, die Nüsse, Salz sowie 2 EL Wasser beifügen, bissfest garen. Mit Hafersahne auffüllen. Passende Beilage: Reis.

Kaltgepresste Öle

Die Kaltpressung der Öle bietet gesund­heitliche und geschmackliche Vorteile. Durch unsere schonende Verarbeitung bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe der Saaten erhalten. Dies sind insbesondere ungesättigte Fettsäuren sowie Vitamin E.

Essentielle Fettsäuren müssen dem Organismus über die Nahrung zugeführt werden. Sie sind für zahlreiche Kör­perfunktionen notwendig, z.B. für den Zellaufbau und ein gesundes Wachstum.

Immer mehr Menschen entdecken die Vorteile nativer Öle für Gesundheit und Wohlbefinden.

In der biologischen Landwirtschaft schafft der Anbau von Ölsaaten mehr Abwechslung in der Fruchtfolge und sorgt für noch größere Artenvielfalt. Durch die Zusammenarbeit mit der

Ölmühle Kappelbauer verbreitet sich dieses Wissen. So begeistern sich immer mehr Landwirte dafür, neben Getreide und Futterpflanzen auch Ölfrüchte anzubauen.

Sojaöl aus Bayern

Der Anbau von Sojabohnen verbreitet sich wegen ihres hohen Eiweißgehalts auch in Bayern. Doch auch das Öl aus der Soja­bohne ist für die menschliche Ernährung wertvoll. Als regionaler Bio-Betrieb stellen wir seit jeher Öle aus Pflanzen her, die in unserer Gegend wachsen. Wir verwenden ausschließlich Sojabohnen aus bayerischem Anbau und fördern damit die heimische Produktion.

Native Öle schmecken noch nach dem Pflanzensamen, aus dem sie gepresst wurden. Deshalb sind für die Herstellung von kaltgepressten Ölen hochwertige Rohstoffe sehr wichtig. Alles aus einer Hand – das ist unser oberstes Prinzip. Wir sorgen für die Ernte zum besten Zeitpunkt, für die Trocknung und sachgerechte Lagerung der Saaten und deren schonende Verarbeitung. Unsere bayerisch-schwäbische Ölmühle arbeitet nach Bioland-Richtlinien und beliefert hauptsächlich den regionalen Markt. Auf diese Weise gewährleisten wir eine gleich­bleibend hohe Qualität.

Flyer herunterladen